ÜBER UNS…

Das „Ballett in der Altstadt“ in Regensburg wurde 1985 von der jetzigen Leiterin Annette Hüftle gegründet. 1987 fand die Schule ihre heutige Bleibe im Lerchenfeldhof in der Unteren Bachgasse 12-14 im 2. Stock.

Das Ballett in der Altstadt war von Anfang an so konzipiert, dass Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 die Möglichkeit eröffnet werden sollte, in den Genuss eines professionellen Unterrichts und eines anspruchsvollen Trainings zu kommen. Und das nicht nur auf dem Gebiet des Klassischen Balletts, sondern auch in so speziellen Bereichen wie Flamenco und Stepptanz.

Klassen und Einzelunterricht für Anfänger, Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene bieten ein breites Angebot sowohl für diejenigen, die immer schon getanzt haben, als auch für Frauen und Mädchen, die noch nicht viele Erfahrungen im Tanz sammeln konnten und etwas für ihren Körper tun wollen oder einfach nur Spaß an der Bewegung haben.

Seit Ende der 1990er Jahre wird außerdem das Unterrichtsangebot um Workshops mit Lehrern aus dem In- und Ausland bereichert. Darüber hinaus gibt es schon seit 23 Jahren eine Flamenco-Auftrittsgruppe mit Schülerinnen, für die es noch ein bisschen mehr Tanz sein darf. Flamenco-Unterricht und -Auftritte werden von Live-Musik begleitet.

Interessiert? Kommen Sie zu einer Probestunde.